Bäume

Liguster (Ligustrum vulgare)

Es ist ein langlebiger Strauch, der bei direkter Sonneneinstrahlung und auch im Schatten wachsen kann. Es ist ein Baum, der sich problemlos an jede Art von Boden anpassen kann . Außerdem widersteht es Verunreinigungen ziemlich gut.

Eigenschaften

Dieser Baum wird besonders für dekorative Zwecke verwendet, um dem Garten ein besseres Aussehen zu verleihen , entweder in Form einer natürlichen Wand oder in Form von Bonsai im Inneren des Hauses.

Im Allgemeinen messen die Liguster normalerweise zwischen 4 und 8 Metern , ihre Krone ist rund und belaubt. In Bezug auf den Stamm hat es eine nicht so glatte graue Rinde und ziemlich auffällige Linsen.

Andererseits sind seine Blätter gegenüberliegend und haben die Form einer Speerspitze , sie messen zwischen 7 und 12 Zentimeter und sind denen des Olivenbaums sehr ähnlich. Die Oberseite ist glänzend grün, während die Unterseite blasser ist. Der Blattstiel hat eine braune bis rötliche Farbe, die weniger als 2 Zentimeter lang ist, und sein Limbus hat zwischen und 8 Adernpaare.

Die Blüten sind weiß, obwohl sie recht klein sind, werden sie hauptsächlich als Dekoration verwendet , sie strahlen viel Aroma aus und sind in Form von Büscheln gruppiert, mit denen Sie das Innere des Hauses und auch den Garten dekorieren können. Normalerweise beginnt der Blüteprozess im späten Frühling und im Frühsommer.

Diese Pflanze produziert auch Früchte , die ziemlich dunkelschwarz sind, während ihre Form der einer Beere ähnelt, aber die Größe der einer Erbse sehr ähnlich ist. Die Früchte dieses Strauchs werden selten verwendet, da sie sehr giftig sind. Es ist daher ratsam, sie von Kindern und Haustieren fernzuhalten.

Anbau von Ligustrum vulgare

Der Kultivierungsprozess kann durch Samen oder Stecklinge durchgeführt werden. Es wird empfohlen, die Kultivierung in den ersten Frühlingstagen zu beginnen.

Kultivierung durch Samen: Das erste, was Sie tun müssen, ist, ein Loch in den Boden zu bohren, in den Sie pflanzen möchten. Stellen Sie sicher, dass es im Verhältnis zur Größe des Samens mindestens doppelt so tief ist.

Legen Sie dann den Samen in das Loch und bedecken Sie ihn mit einer Mischung aus Erde und Kompost . Wenn Sie mehrere dieser Samen pflanzen möchten, müssen Sie einen Abstand von mindestens 60 Zentimetern zwischen den Samen einhalten. Schließlich sollten Sie den Bereich jeden Tag gießen, aber vermeiden, zu viel Wasser zu verwenden, um die Samen nicht zu ertrinken.

Bei Stecklingen müssen Sie Folgendes tun: Zunächst müssen Sie die Stecklinge von einer Ligusterpflanze beziehen. Verwenden Sie dazu eine scharfe und saubere Gartenschere. Um diese Tara noch einfacher zu machen, können Sie Stecklinge direkt in einem Gartenfachgeschäft kaufen.

Jetzt müssen Sie ein mindestens 10 Zentimeter breites und 8 Zentimeter tiefes Loch in den Boden bohren. Die Anzahl der Löcher hängt von den Stecklingen ab, die Sie pflanzen möchten. Zum Schluss die Stecklinge mit einer Mischung aus Erde und Kompost bedecken .

Es ist sehr wichtig, dass Sie zwischen den einzelnen Stecklingen einen Abstand von mindestens 60 cm einhalten. Außerdem müssen Sie warten, bis eine Woche vergangen ist, um mit dem Gießen zu beginnen.

Pflege

Die Pflege eines dieser schönen Sträucher ist nicht allzu schwierig. Das Wesentliche ist, sehr geduldig zu sein und in jeder Wachstumsphase genau aufzupassen . Die wichtigsten Aspekte bei der Pflege eines Liguster sind folgende:

Ort

Obwohl dies einer der wichtigsten Faktoren für die gute Entwicklung der meisten Pflanzen ist, vergessen die Menschen dies normalerweise. Zu den Aspekten, die Sie beachten sollten, gehört, dass diese Pflanzen nicht sehr kalten Temperaturen oder übermäßiger Sonneneinstrahlung standhalten. Daher ist es ratsam, sie in einem halbschattigen Gebiet zu pflanzen.

Außerdem sind die Liguster , wie eingangs erwähnt, Pflanzen, die einige Meter wachsen können. Daher ist es ideal, sie in einem Gebiet zu pflanzen, das ihr Wachstum nicht einschränkt und groß genug ist, um sich richtig zu entwickeln.

Bewässerung ist sehr wichtig, wenn es um große Büsche geht. Was Sie beim Gießen immer beachten sollten , ist, dass Sie die Pflanze während der Sommersaison häufig gießen sollten, da es sich um eine Jahreszeit handelt, in der es heißer ist und der Boden schneller austrocknet. Andererseits sollte die Bewässerung in kalten Jahreszeiten wie dem Winter moderater sein.

Kompost und Substrat

Der Düngungsprozess sollte vorzugsweise im Frühjahr durchgeführt werden und Sie sollten leichten natürlichen Kompost wie Kompost verwenden. In Bezug auf das Substrat kann der Liguster auf einer Vielzahl von Böden angebaut werden. Im Allgemeinen passt es sich gut an alle Bodenarten an und dies ist einer der Gründe, warum es gerade zu einem der beliebtesten Sträucher geworden ist.

Liguster bevorzugen jedoch frische Böden, die fruchtbar sind und eine hervorragende Drainage aufweisen, was auch für ihr Wachstum von entscheidender Bedeutung ist. In den meisten Fällen wird diese Art normalerweise als Hecke gepflanzt, was bedeutet, dass sie dem Beschneiden der Formation recht gut widersteht.

Dieser Vorgang sollte mindestens 2-3 Mal pro Jahr durchgeführt werden . Ebenso können Sie Wartungsarbeiten durchführen, um einige Teile des Baums zu entfernen, die nicht gut aussehen oder die Sie einfach nicht mögen.

Schädlinge

Da es sich um einen Baum handelt, der ein angenehmes Aroma ausstrahlt , kann dies verschiedene Insekten anziehen, die für den Liguster schädlich sein können. Um sie zu beseitigen, verwenden Sie am besten ein Insektizidprodukt, das Sie nur in dem Bereich sprühen sollten, in dem Sie die Insekten entdeckt haben. Um zu verhindern, dass der Busch erneut angegriffen wird, sollten Sie immer wachsam sein.

Eine der häufigsten Schädlinge bei Liguster ist die Raupe. Diese Larve versteckt sich normalerweise im Zweig der Pflanze, um sich davon zu ernähren. Deshalb sollten Sie immer genau auf die Zweige achten, da Raupen ihre Nester sehr gerne zwischen den Stielen der Blätter machen.

Anwendungen

Diese Pflanzen werden speziell als dekoratives Element verwendet. Sie können beschnitten werden, um eine natürliche Wand zu bilden, die Sie am Rande Ihres Gartens platzieren können. Sie können sie auch als Hecke verwenden und in einen Bonsai verwandeln , um die Terrasse Ihres Gartens zu dekorieren Haus.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba