Bäume

Lockige Steinrose (Cistus crispus)

Verpassen Sie nicht Details zu den Eigenschaften, der Pflege und der Verwendung dieses unglaublichen Strauchs.

Eigenschaften des Cistus crispus

Dieser Strauch erreicht eine Höhe von 60 cm und besteht aus Stielen und Zweigen mit sternenklaren und einfachen Haaren, die ihn sehr belaubt aussehen lassen. Die Blätter haben eine elliptisch-längliche Form mit einer rauen Klinge und einer gewellten Kante. Sie wachsen gegenüber und sitzen und erreichen eine Größe von 3 cm Länge und 1 cm Breite.

Die Blüten dieses Strauchs sind normalerweise groß, endständig und bilden sich sowohl einzeln als auch in Gruppen. Der Kelch besteht aus 5 ungleichmäßigen Kelchblättern und die Krone aus 5 rosa und radialen Blütenblättern. Die Staubblätter sind reichlich vorhanden und umgeben den mehrhäutigen Eierstock.

Der Cistus crispus blüht im Frühjahr zwischen April und Juni. In Bezug auf die Frucht der lockigen Steinrose handelt es sich um eine Art ovale Kapsel mit 5 Ventilen . Die Samen haben eine dunkle Farbe, sind glatt und kaum 1 mm lang. Die Fortpflanzung erfolgt durch den Samen.

Der Strauch kommt auf natürliche Weise leicht in Gebieten vor, in denen es Sträucher und mediterrane Wälder gibt, in roten und entkalkten Substraten, in heißen Klimazonen und als Referenz in Böden, die in der Wintersaison überflutet sind. Zum Beispiel in der gesamten westlichen Region des Mittelmeers, einschließlich Portugal, Marokko, Sizilien und Tunesien.

Im Allgemeinen hat dieser Strauch einige Eigenschaften, die ihn einzigartig machen. Es ist so, dass ein großer Teil seiner Arten das Feuer überlebt und nicht nur das, sondern auch, dass die Samen keimen. Es sollte auch beachtet werden, dass einige dieser Arten Harz enthalten , wodurch sie selbst im grünen Zustand brennen.

Ein großer Teil davon hat dekorative Anwendungen und einige haben medizinische Eigenschaften. Diese Gattung zeichnet sich dadurch aus, dass sie immergrün ist , was bedeutet, dass sie immer blättrig aussehen oder reichlich Blätter haben, die ständig ersetzt werden. Sie strahlen auch ein wunderbares Aroma aus, die Rinde ist sichtbar und sie sind immer mit reichlich vorhandenen Haaren bedeckt, die als Schutz dienen.

Die Blüten zeichnen sich durch ihren zwittrigen Zustand aus und sind sehr auffällig. Sie haben 5 Kelchblätter und von diesen können die beiden, die sich im äußersten Teil befinden, mehr oder weniger klein sein als die 3 im inneren Teil. Obwohl es einige Arten gibt, denen dieser Epicalyx oder die äußeren Kelchblätter fehlen.

Die Blütenblätter sind sehr schön und farbenfroh, es gibt insgesamt fünf und sie sind normalerweise in der Knospe faltig. Die Farben sind lila, rot, weiß und pink . Einige haben violette oder gelbe Flecken, die zur Basis hin verlaufen und mehrere fruchtbare und pluriserierte Staubblätter aufweisen. Die Menge variiert jedoch je nach Art zwischen 30 und 150 Staubblättern.

Der Eierstock ist gerade und länglich und weist 5 Lokuli und 5 Fruchtblätter auf, während das Stigma groß ist und aus 5 bis 12 Lappen mit ihren orthotropen Samenrudimenten besteht. Um Insekten anzulocken, verwenden sie die auffällige Färbung , die Größe der Blüten und den reichlich vorhandenen Pollen, der von den Staubblättern erzeugt wird, was den Mangel an Nektar und Aroma der Blüten ausgleicht.

Die Frucht zeichnet sich durch ihre Kapselform aus, die sich an den Stielen der Frucht befindet. Diese wird vom Zentralnerv der Fruchtblätter geöffnet, um sich in 5 Klappen zu teilen. Die Samen sind in den meisten Arten von Steinrose reichlich vorhanden. Sie sind polyedrisch und haben einen fadenförmigen Embryo mit linearen und zirkinierenden Keimblättern.

Schließlich können wir hinzufügen, dass einigen dieser Arten medizinische Eigenschaften zugeschrieben werden, wie z. B .: Antibakteriell, antimykotisch, antiviral, krebsbekämpfend, antioxidativ, entzündungshemmend usw.

Verwendung von Cistus crispus

Dieser Strauch wird verwendet, um Gärten mit seiner auffälligen und farbenfrohen Blume zu verschönern, die zusammen mit dem intensiven Grün des Blattes und dem angenehmen Aroma, das es abgibt und das mit dem Regen intensiver wird, es perfekt macht, um es in Gärten oder Parks zu platzieren. Es sind keine Anwendungen für Anwendungen im Bereich Gesundheit oder Kosmetik bekannt.

Pflege

Die Wahrheit ist eine sehr anspruchslose Pflanze in Bezug auf die Pflege. Wenn sie wild ist, wächst sie unter sehr prekären Bodenbedingungen. Wenn Sie in Ihrem Garten haben, sollten Sie wissen, dass selbst wenn es Dürreperioden und wenig intensiven Frost sehr gut verträgt, mit ein wenig Bewässerung im Sommer blättriger und schöner aussehen wird. Es ist eine Pflanze, die der Sonne ausgesetzt werden soll. Sie muss etwa 1/3 pro Jahr beschnitten werden, damit sie immer belaubt bleibt.

Es gibt mindestens 70 Arten von Cistaceaes , einer Familie, zu der Rockrose gehört, von denen es solche gibt, die auf sauren Gesteinen, Schiefer oder Granit wachsen können, die als Calcifugas bezeichnet werden. Sie kommen nur spärlich in leichten Wäldern vor, in denen das Klima submediterran oder mediterran ist, obwohl sie auch in einigen Eichen- und Eichenwäldern vorkommen.

Krankheiten

Grauer Schimmel

Eine Krankheit, die einen Pilz namens Botritis cinerea produziert, der große Mengen an Mycel produziert, und die aplikulären Zellen dieser bilden Konidiencluster, die die Pflanze betreffen und Nekrose in Blättern, Knospen und Sämlingen, Blüten und Trieben erzeugen. Es erscheint, wenn überschüssige Feuchtigkeit vorhanden ist .

Schanker

Dies ist ein Produkt von Botryosphaeria dothidea. Es wird erkannt, weil es zuerst Nekrose erzeugt und dann die Krebsarten auftreten, bei denen es sich um längliche kortikale Läsionen handelt, die sogar in den gesamten Zweig eindringen.

Schädlinge

Assel

Das Cochineal ist ein winziges Insekt , das identifiziert wird, weil es mit einer Art weißem Pulver mit wachsartiger Konsistenz bedeckt ist, das sich vom Saft der Blätter ernährt, der kleine Löcher bildet, bis es den Verlust der Blätter verursacht.

Blattlaus

Es ist möglich, die Blattläuse in Stängeln und Zweigen der Pflanze zu lokalisieren, da sie von dort den Saft derselben bis zum Tod verbrauchen. Manchmal setzen sie sich in den Blüten und Zweigen ab und scheiden eine zuckerhaltige Substanz durch den Anus aus, die letztendlich die Pflanze beeinflusst.

Rote Spinne

Es wird in den Blättern und Stängeln durch kleine rote Punkte sichtbar gemacht. Es bezieht seine Nahrung aus dem Zellinhalt der Blätter, zu dem es einen blassen Fleck erzeugt, der sich verschlimmert und den Photosynthesevorgang beeinflusst.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba