Gartenarbeit

Arten von Substraten und ihre Eigenschaften

Eines der wesentlichen Elemente für den erfolgreichen Anbau eines Pflanzentyps ist das Finden des richtigen Substrats. Aus diesem Grund werden wir bei Friends of Gardening die verschiedenen Substrattypen und ihre Eigenschaften erläutern. Auf diese Weise wissen Sie besser, wie es geht wählen:

1. Torf

Torf ist eine Art Substrat, das aus zersetzenden Pflanzenresten besteht . Es bildet sich an Orten mit kaltem Klima, wenig Sauerstoff im Boden und wenig Bakterien, die sich mit der Feuchtigkeit des Süßwassers verbinden. Diese Orte sind als Moore, Sümpfe, alte Flussbetten oder Feuchtgebiete bekannt.

Torf ist die erste Phase bei der Umwandlung von Kohle, seine Textur ist weich, leicht und schwammig und es ist ideal für Pflanzen, die ein saures Substrat benötigen. Es gibt zwei Arten von Torf: Schwarztorf und blonder Torf. Sie unterscheiden sich grundsätzlich durch ihre Farbe, da der blonde Torf einen saureren pH-Wert und mehr organische Substanz hat, der schwarze jedoch mehr Mineralien enthält.

2. Sand

Sand ist eine Art organisches Substrat, das häufig in wachsenden Pflanzen verwendet wird, obwohl es in den meisten Fällen mit anderen Substrattypen gemischt ist . Der am häufigsten für den Anbau verwendete Sand ist Flusssand. Dies liegt daran, dass es der Erde Säure und eine gute Drainage verleiht und sich perfekt mit anderen Substrattypen mischt. Wenn wir zu viel Sand verwenden, können wir auf lange Sicht Verdichtungsprobleme haben . Wir sollten keinen Strandsand oder Sand für den Bau verwenden, da diese nicht für den Anbau geeignet sind.

3. Kies

Kies ist aufgrund seiner Struktur ein perfektes Substrat für die Sauerstoffversorgung und aufgrund seiner Nullkapazität zur Wasseraufnahme, was uns auch zu einer korrekten Entwässerung des Bodens verhilft. Der Kies muss mit anderen Substraten gemischt werden . Die am häufigsten verwendeten Kiesarten sind Quarz und Granit. Wir müssen auf Kies aus kalkhaltigen Gesteinen verzichten, es sei denn, wir wollen die Erde alkalisieren.

3. Vulkanische Erde

Die Erde oder der vulkanische Kies ist eines der besten Substrate, die es gibt : Seine poröse Struktur begünstigt die Sauerstoffversorgung der Erde, nimmt kaum Wasser auf und es werden zusätzlich Mikronährstoffe und Makronährstoffe freigesetzt. Es gibt verschiedene Arten von Vulkansteinen wie Bimsstein , die neben den oben genannten Vorteilen auch Mineralien bieten, die je nach Art variieren.

4. Kokosfaser

Kokosfasern sind ein organisches Substrat, das häufig für den Anbau von Gemüse verwendet wird . Es wird normalerweise mit Wurmhummus gemischt, wodurch ein qualitativ hochwertiges Substrat erhalten wird. Kokosfasern zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, Wasser , Belüftung und den Beitrag bestimmter Arten von Nährstoffen zurückzuhalten. Seine Anwesenheit verbessert die Struktur des Bodens und genau diese Eigenschaften machen ihn im Gartenbau und im Gartenbau sehr beliebt.

5. Wurm Hummus

Es ist eines der beliebtesten Substrate für seinen hohen Nährstoffgehalt . Wurmgüsse werden aus dem Kot von Regenwürmern gewonnen. Wurmhummus versorgt uns nicht nur mit verschiedenen Arten essentieller Nährstoffe für unsere Pflanzen, sondern verbessert auch die Struktur des Bodens und die Entwässerung. Es verhindert auch das Auftreten von Schädlingen. Aus all diesen Gründen und Eigenschaften wird Wurmhumus als das beste vorhandene organische Substrat oder Kompost angesehen .

6. Kompost

Der Kompost oder Mulch ist entscheidend, wenn wir überlegen, ein Substrat zu entwickeln: Wenn wir es mit einem anderen Substrat mischen, erhalten wir einen hohen Nährstoffgehalt und verbessern die Bodenstruktur. Da es aus zersetzenden organischen Überresten besteht, wird es der Erde einen hohen Gehalt an organischer Substanz liefern. Obwohl seine Zusammensetzung sehr variabel sein kann, neigt es dazu, ein saures Substrat zu sein. Wenn wir es missbrauchen, können wir einen Überschuss an Säure erleiden. Entdecken Sie, wie Kompost einfach und wirtschaftlich hergestellt werden kann.

7. Kiefernrinde oder Waldreste

Die Überreste von zerkleinerten Zweigen sind sehr interessante Elemente, um ein Substrat herzustellen. Ihre Anwesenheit begünstigt die Sauerstoffversorgung der Erde und sie liefern langsam Nährstoffe, ja, sie haben ein eher geringes Wasseraufnahmevermögen. Wir müssen immer zerkleinertes Naturholz verwenden, da chemisch behandelte Hölzer bestimmte Probleme im Untergrund verursachen können. Wie Kompost kann es nicht als Basissubstrat verwendet werden, aber seine Anwesenheit kann sehr vorteilhaft sein.

Jetzt kennen Sie die verschiedenen Arten von Substraten und ihre Eigenschaften , entdecken Sie auch in Friends of Gardening die Arten von organischem Dünger!

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba