Gemüse

Informationen zur Kartoffel-Fusarium-Welke – Gründe für die Welke der Kartoffelpflanze


Kartoffel-Fusarium-Welke ist eine unangenehme, aber häufige Krankheit, die über die Wurzeln in Kartoffelpflanzen eindringt und den Wasserfluss zur Pflanze begrenzt.
Kartoffel-Fusarium-Welke ist schwer zu handhaben, da sie viele Jahre im Boden leben kann. Sie können jedoch Maßnahmen ergreifen, um Schäden zu minimieren und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.


Symptome von Kartoffelfusarium welken


Das erste Anzeichen von Fusarium-Welke in Kartoffeln ist die Gelbfärbung der Blätter, gefolgt von Welken, Kräuseln oder Rollen, was manchmal die Blätter auf einer Seite der Pflanze betrifft.
Die Symptome der Fusarium-Welke beginnen normalerweise im unteren Teil der Pflanze und bewegen sich dann den Stiel hinauf.


Die Kartoffeln selbst können fleckig oder faul sein, oft mit eingefallenen braunen Stellen, insbesondere am Ende des Stiels.


Behandlung von Kartoffel-Fusarium-Welke


Kartoffel-Fusarium-Welke ist am schwerwiegendsten, wenn die Temperaturen über 27 ° C liegen oder wenn Pflanzen durch Wasser gestresst sind.
Kartoffel-Fusarium-Welke schreitet bei heißem, feuchtem Wetter am schnellsten voran. Die Krankheit wird durch Wasser, Gartengeräte, menschliche Schritte oder manchmal durch Schädlinge übertragen.


Fusarium-resistente Pflanzensorten, die auf dem Etikett mit einem „F“ gekennzeichnet sind.
Suchen Sie nach krankheitsfreien Knollen, die zuvor mit einem Fungizid behandelt wurden, um die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern. Pflanzen Sie niemals Kartoffeln in Böden, in denen Fusarium vermutlich welkt.


Drehen Sie die Pflanzen vier bis sechs Jahre lang mit anderen Pflanzen.
Vermeiden Sie es, andere Solanaceen wie Tomaten, Paprika, Tomatillo, Auberginen, Tabak oder Petunien in der Region zu pflanzen. Bekämpfen Sie Unkräuter, da viele von ihnen Krankheitserreger enthalten. Außerdem müssen infizierte Pflanzen sofort entfernt und vernichtet werden.


Kartoffeln mit Langzeitdünger füttern.
Vermeiden Sie Düngemittel mit hohem Stickstoffgehalt, da dies die Empfindlichkeit erhöhen kann.


Übergießen vermeiden.
Wasser an der Basis der Pflanzen und vermeiden Sie es, sie so oft wie möglich zu besprühen. Bewässern Sie die Kartoffeln früh am Tag, damit die Pflanzen austrocknen können, bevor die Temperaturen nachts sinken.


Sterilisieren Sie Werkzeuge häufig mit einer Lösung aus einem Teil Bleichmittel und vier Teilen Wasser, wenn Sie mit Kartoffeln arbeiten.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba