Gemüse

Was ist schwarze Rübenfäule? – Erfahren Sie mehr über die schwarze Rübenwurzel


Rübenschwarzfäule ist eine schwere Krankheit nicht nur bei Rüben, sondern auch bei den meisten anderen Kreuzblütlern.
Was genau ist Schwarzfäule von Rüben? Rüben mit Schwarzfäule haben eine bakterielle Erkrankung, die durch den Erreger
Xanthomonas campestris pv verursacht wird. campestris . Wie bereits erwähnt, befällt Schwarzfäule Mitglieder der Familie Brassica – von Rüben über Kohl, Brokkoli, Blumenkohl, Grünkohl, Senf bis hin zu Radieschen. Da die Krankheit eine große Anzahl von Kulturen betrifft, ist es wichtig zu lernen, wie man schwarze Rübenfäule bekämpft.


Was ist Rübenfäule?


Das Bakterium
X. campestris tritt am Blattrand in die Blattporen ein und steigt in das Gefäßsystem des Blattes ab. Bei der Inspektion sind infizierte Blätter mit einer gezackten oder V-förmigen Läsion am Blattrand markiert und scheinen schwarze bis dunkelgraue Fasern zu haben, die das Blattgewebe durchdringen. Sobald die Blätter infiziert sind, bauen sie sich schnell ab. Infizierte Rübenpflanzen kollabieren und verrotten kurz nach der Infektion.


Die Schwarzfäule der Rüben wurde erstmals 1893 beschrieben und ist seitdem ein ständiges Problem für die Landwirte.
Der Erreger breitet sich schnell aus und infiziert Samen, Sämlinge und Transplantate. Die Krankheit wird durch Wasserspritzer, Wind und durch Tiere und Menschen, die sich durch die Pflanzen bewegen, verbreitet. Die Symptome der Schwarzfäule an Rüben treten zuerst am unteren Laub auf.


Die Krankheit tritt häufiger in heißen und feuchten Klimazonen auf.
Es überlebt in Kreuzblütlern wie Hirtenbeutel, gelber Rucola und wildem Senf sowie in Ernteabfällen, die für kurze Zeit im Boden überleben. Schwarze Rübenfäule breitet sich schnell aus und kann sich lange vor Auftreten von Symptomen ausbreiten.


Kontrolle der Rübenfäule


Um die Ausbreitung von Schwarzfäule auf Rüben zu kontrollieren, sollten Rüben nur in Gebieten gepflanzt werden, die seit mehr als einem Jahr frei von Rückständen von Kreuzblütlern sind.
Verwenden Sie nach Möglichkeit krankheitsfreies Saatgut oder resistente Sorten. Halten Sie den Bereich um die Rüben frei von Unkraut.


Desinfizieren Sie Gartengeräte, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.
Verwenden Sie ein Tropfbewässerungssystem oder gießen Sie die Pflanzen an den Wurzeln. Kreuzblütlerabfälle entfernen und vernichten.


Wenden Sie Bakterizide beim ersten Anzeichen einer Blattinfektion an.
Wöchentlich wiederholen, solange die Wetterbedingungen die Ausbreitung der Krankheit begünstigen.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba