Kletterer

Der außergewöhnliche chilenische Jasmin

Unser heutiger Protagonist ist ein Kletterstrauch mit sehr schönen Blüten, der im Volksmund unter den Namen chilenischer Jasmin oder Dipladenia bekannt ist . Es stammt aus Südamerika, insbesondere aus Brasilien und Argentinien, und ist eine der wenigen Kletterpflanzen, die problemlos in einem Topf wachsen, da ihre Höhe drei Meter nicht überschreitet. Darüber hinaus ist es der ideale Kandidat, um die Gitter abzudecken, die wir rund um den Hof oder auf dem Balkon haben.

Es ist immer eine gute Idee, seine Eigenschaften und einige Tricks zu kennen, um es gesund zu halten, meinst du nicht auch? Als nächstes werde ich Ihnen alles erzählen, was Sie über diese schöne Pflanze wissen müssen, damit Sie sie genießen können.

Herkunft und Eigenschaften des chilenischen Jasmins

Es gehört zur Gattung Mandevilla, die aus etwa 100 Arten einheimischer Kletterer aus Mittel- und Südamerika besteht, deren maximale Höhe 6 Meter beträgt. Es ist im Volksmund als Mandevilla, Dipladenia, chilenischer Jasmin oder chilenischer Jasmin bekannt.

Es entstehen einfache Blätter mit einer scharfen Spitze und ganzen Rändern von mehr oder weniger heller und glänzender grüner Farbe. Diese sind mehrjährig (das heißt, sie fallen nicht im Herbst, sondern das ganze Jahr über, wenn neue entstehen).

Die Blüten , die ein sehr angenehmes Aroma abgeben, sprießen gegen Ende des Frühlings oder Anfang des Sommers . Sie sind trompetenförmig und können weiß, rosa oder rot sein.

Was ist die Pflege von chilenischem Jasmin?

Ort

Chilenischer Jasmin kann das ganze Jahr über im Freien in warmen, frostfreien Klimazonen leben , aber auch in Innenräumen in einem Raum mit viel natürlichem Licht und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, da sonst seine Blätter brennen könnten.

Es ist empfindlich gegen Kälte und insbesondere gegen überschüssiges Wasser.

Erde

  • Topf : Damit es gesund wächst, muss es mit einem Substrat aus Flusssand und Torf versehen sein.
  • Garten : Das Land muss fruchtbar sein und eine gute Drainage haben. Da die Pflanze relativ klein ist, machen Sie ein Loch von etwa 50 cm x 50 cm und füllen Sie es mit der oben genannten Substratmischung, wenn sich Ihr Gartenboden leicht verdichtet.

Bewässerung

Es muss häufig gewässert werden , aber es ist notwendig, übermäßiges Gießen zu vermeiden, da sonst die Wurzeln verrotten würden. Überprüfen Sie im Zweifelsfall die Feuchtigkeit im Boden, beispielsweise mit einem dünnen Holzstab. Wenn beim Extrahieren viel anhaftender Boden austritt, gießen Sie nicht.

Sie können auch wissen, wann Sie gießen müssen, indem Sie den Topf nach dem Gießen und nach einigen Tagen wieder aufheben. Mit der Zeit werden Sie mit dieser Geste wissen, wann der Boden trocken ist, wann er zu sein beginnt und wann es noch nicht notwendig ist, zu gießen.

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, kann es im Sommer, wenn es sehr heiß und trocken ist, erforderlich sein, etwa dreimal pro Woche oder sogar viermal zu gießen. Den Rest des Jahres stattdessen mit 1 oder 2 wöchentlichen Bewässerungen, je nachdem Der Niederschlag und das Wetter werden ausreichen.

Teilnehmer

Damit es gut wächst, ist es ratsam, es während der Wachstums- und Blütezeit alle fünfzehn Tage mit Guano oder einem Dünger zu düngen, der die Blüte gemäß den Anweisungen auf der Packung stimuliert.

Multiplikation

Chilenischer Jasmin vermehrt sich im Frühjahr mit Samen und im Frühling und Sommer mit Holzstecklingen:

Saat

Um eine größere Erfolgswahrscheinlichkeit zu erzielen, empfehle ich, maximal zwei Samen in jede der Alveolen einer Sämlingsschale zu säen , die mit Substrat für Sämlinge ( hier verkauft ) oder mit universellem Substrat ( hier verkauft ) gefüllt werden müssen .

Wenn das Saatbett feucht, aber nicht durchnässt ist, keimen sie im Halbschatten in etwa 20 Tagen.

Stecklinge

Wenn Sie es vorziehen, können Sie Ihre Dipladenie vervielfachen , indem Sie ein Stück halbholziges Holz schneiden , die Basis mit Wurzelhormonen imprägnieren ( hier erhältlich ) und es schließlich in einen Topf mit Vermiculit ( hier erhältlich ) pflanzen, der zuvor mit Wasser angefeuchtet und platziert wurde der Topf im Halbschatten.

Wenn also alles gut geht, wird es nach etwa zwei oder drei Wochen seine eigenen Wurzeln abgeben.

Wie man Dipladenia beschneidet?

Um es buschiger und kompakter zu machen, können Sie die neuesten Blätter von allen Stielen entfernen oder sie im Spätwinter sogar etwas kürzen . Dies wird es zwingen, neue untere Stängel herauszunehmen, wodurch ein viel attraktiverer und spektakulärerer chilenischer Jasmin erhalten wird, wie der, den Sie auf dem Foto oben sehen können, voller offener und kurz vor dem Öffnen stehender Blumen.

Seuchen und Krankheiten

Seine Hauptfeinde sind der Mealybug und die rote Spinne . Beide Schädlinge müssen mit bestimmten Insektiziden bekämpft oder durch zweimal monatliches Besprühen der Pflanze mit Neemöl oder Kieselgur verhindert werden.

In Verbindung stehender Artikel: Verhindern Sie Ihre Pflanzen von Schädlingen mit Neemöl

Pflanz- oder Pflanzzeit

Im Frühjahr , wenn die Mindesttemperatur über 15 ° C liegt.

Wenn Sie es in einem Topf haben, übertragen Sie es alle 3 Jahre in einen größeren.

Rustizität

Es widersteht nicht Frost . Vielleicht bis zu -2ºC, solange es geschützt ist, aber es ist besser, kein Risiko einzugehen.

Wenn Sie in einem Gebiet mit kalten Wintern leben, ist es ideal, es entweder in einem Gewächshaus oder in Innenräumen aufzubewahren, bis der Frühling zurückkehrt.

Genießen Sie Ihren chilenischen Jasmin!

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba