Pflanzen

Pflege und Tipps zur Pflege eines Wasserstabes

Die Pflege eines Wasserstabs oder auch tropischen Baumstamms ist einfacher als es scheint. Aber wie jede Pflanze braucht sie nur minimale Pflege, um gesund und stark zu werden. Es ist eine längliche immergrüne Pflanze mit einem schönen dicken, braunen Stamm mit Ringen. Dieses Exemplar wird häufig als Dekoration im Innen- und Außenbereich verwendet. Möchten Sie wissen, was ihre Sorgen sind?

Pflege eines Wasserstabs: Wo soll man ihn pflanzen? Wie kann es reproduziert werden?

Bevor wir dieses Exemplar kultivieren oder pflanzen, müssen wir berücksichtigen, dass es bis zu zwei Meter hoch werden kann. Aus diesem Grund müssen wir es an einem Ort pflanzen, an dem Platz ist. Wir müssen unserem Wasserstock einen guten Standort geben, damit er stark und hoch wird.

Bei seiner Reproduktion kann es durch Stecklinge oder durch bereits beschnittene Stämme erfolgen, aus denen die Wurzeln geboren werden. Wenn Sie daran denken, einen eigenen Wasserstab zu haben, ist die beste Zeit, dies zu pflanzen, der Frühling (jetzt) ​​oder der Herbst. Was halten Sie von diesem Exemplar, damit es Ihr Zuhause schmückt? Möchten Sie die exotischsten Blumen kennenlernen ?

Wann soll es transplantiert werden?

Wie ich bereits oben erwähnt habe, sind Frühling und Herbst die besten Zeiten zum Wachsen und Umpflanzen. Aber… wann muss ein Wasserstab in einen anderen Topf gepflanzt werden?

Ihre Pflanze muss höchstwahrscheinlich alle zwei Jahre in einen größeren Topf umgewandelt werden. Wir müssen bedenken, dass es sich um eine sehr hohe Pflanze handelt, sodass die Wurzeln Platz zum Wachsen benötigen, es sei denn, wir haben sie auf festem Boden in den Boden gepflanzt.

Da wir wissen, dass wir es ungefähr alle zwei Jahre in einen anderen Topf umpflanzen müssen und auch ein wenig Torf hinzufügen müssen , werden wir es richtig wachsen lassen! Wenn wir dies im Frühling oder Sommer tun, müssen wir auch etwas Flüssigdünger hinzufügen.

Pflege eines Wasserstabes: Licht und Temperatur

Es ist wichtig, es an einem Ort zu platzieren, an dem die Pflanze keiner direkten Sonne ausgesetzt ist, da sie die Blätter verbrennen könnte. Ihre Aufgabe ist es, es zu pflanzen oder an einem Ort zu platzieren, an dem es natürliches Licht, aber kein direktes Sonnenlicht empfängt, und es auch nicht an dunklen Orten zu pflanzen oder an einem Ort, an dem es überschüssig ist, weil die Blätter braun statt grün werden.

Setzen Sie es keiner direkten Sonne aus, da es dann brennt. Ideal ist es, es an einem Ort zu platzieren, an dem es natürliches, aber nicht direktes Licht erhält, und sehr dunkle Orte zu vermeiden, da die Blätter dann braun werden.

Schließlich müssen wir überprüfen, ob die Temperatur zwischen 20 und 25 ° C liegt. Denken Sie daran, dass es sich um eine tropische Pflanze handelt. Wenn sich Ihr Wohnort in einer kalten Umgebung befindet, wächst die Pflanze nicht und die Blätter fallen . Aus diesem Grund ist es besser, es in feuchten Umgebungen anzubauen.

Bewässerung

Der Wasserstab braucht nicht viel Wasser, aber der Boden, auf dem er sich befindet, muss feucht sein. Auf diese Weise reicht es aus, es zwischen 2 und 3 Mal pro Woche zu gießen. Dies hängt auch davon ab, ob wir uns in der Regenzeit befinden. In diesem Fall wäre es nicht erforderlich, es zu gießen. Wenn die Blätter braun werden und anfangen zu fallen, fehlt Ihnen wahrscheinlich Wasser. Wenn sie dagegen dunkelgrün werden, haben sie überschüssiges Wasser.

Der Weg, die Pflanze zu gießen, besteht darin, dass das Wasser aus der Gießkanne auf den Boden fällt, nicht auf die Blätter. Wenn wir sehen, dass die Pflanze trocken ist, können wir ein wenig Wasser auf die Blätter sprühen, die fallen werden.

Pflege eines Wasserstabes: Was sind die häufigsten Probleme dieser Pflanzen?

Wie bei jeder anderen Pflanze kann auch der Wasserstab eine Reihe von Auswirkungen haben. Wenn braune Flecken auftreten, bedeutet dies einerseits, dass die Pflanze nicht die richtige Temperatur erhält und die Umgebung sehr kalt sein kann.

Wenn andererseits die Blätter zu fallen beginnen, müssen wir beobachten, wie sie aussehen. Wenn sie gelbliche Ränder und braune Spitzen haben, liegt das daran, dass sie mehr Wasser benötigen. Die unteren Blätter können auch fallen, was bedeutet, dass sie plötzlichen Temperaturänderungen ausgesetzt waren.

Wenn wir gelbe und schlaffe Blätter finden, liegt das daran, dass wir zu viel gewässert haben und das Substrat trocknen lassen müssen. Denken Sie daran, dass wir es im Sommer etwas mehr, aber nicht übermäßig gießen müssen, dreimal pro Woche wird ausreichen . Für den Fall, dass unser Wasserstock kleine Blätter hat und diese deformiert wachsen, bedeutet dies, dass ihm Dünger fehlt.

Mangel an Licht oder Dünger kann dazu führen, dass der Wasserstab die Farbe seiner schönen Blätter verliert. Dies wird jedoch gelöst, indem die Pflanze an einen helleren Ort gebracht und richtig gedüngt wird. Wenn wir die Pflanze in der Sonne gelassen haben, können braune Flecken auf den Blättern erscheinen. Wir wissen bereits, dass die direkte Sonne nicht zu ihm passt, deshalb müssen wir unsere Kopie verschieben.

Pflege eines Wasserstabes: Die häufigsten Schädlinge

Wie jede Pflanze besteht auch das Risiko, dass sich einige Schädlinge infizieren. Am häufigsten im Wasserstock sind die Spinnmilben, die sich von Ihrer Pflanze ernähren und Netze produzieren. Die Symptome des Stocks sind zusätzlich zum typischen Spinnennetz verfärbte oder gelbe Flecken. Erfahren Sie, wie Sie Spinnmilben richtig aus Ihren Pflanzen entfernen .

Mealybugs sind ein weiterer Befall, der sich auf grünen Blättern und Stängeln ansiedelt und zu Farbverlust und Verformung der Pflanze führt. In diesem Fall können wir die Pest mit einer in Wasser und Seife getauchten Bürste beseitigen.

Die typischen Blattläuse sind Parasiten, die sich von den neueren Blättern und Blüten ernähren, falls vorhanden. Wir werden die Existenz der Pest erkennen, weil sie im betroffenen Bereich einen Farbverlust verursacht und sogar das Auftreten des schwarzen Pilzes oder des Rußschimmels begünstigen kann.

Schließlich ist Septoria ein Pilz, der graubraune Flecken auf den Blättern erzeugt. Aber dieser Schädling kann wie die anderen beseitigt oder ausgerottet werden, wenn wir ihn rechtzeitig fangen. Eine gute Strategie ist es daher, unsere Exemplare von Zeit zu Zeit zu beobachten.

Was halten Sie von diesem Artikel über die Pflege eines Wasserstabs? Könnten Sie etwas mehr Pflege hinzufügen? Möchten Sie wissen, wie man einen eingetopften Mandarinenbaum züchtet ?

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba