Pflanzen

Spinne (Nigella damascena)

Die Nigella damascena ist eine einjährige Pflanze, die auf Feldern und Weiden mit steiniger oder sandiger Textur wächst. Sein Ursprung entspricht dem Südeuropa und dem Mittelmeerraum.

In vielen Regionen der Welt gilt es als Zierpflanze. Der Name Nigella kommt von der Farbe seiner Samen, die völlig schwarz sind.

Eigenschaften der Nigella Damascena

Sein wissenschaftlicher Name ist Nigella damascena, dessen gebräuchlicher Name unter anderem auch als Spinnmilbe, Gartenwurm und Venushaar bekannt ist .

Es ist eine im Allgemeinen einjährige Pflanze mit sehr attraktiven Blüten, die spontan auf Feldern, Wiesen und Straßenrändern wachsen. Sie werden am leichtesten aus Samen gezogen . Die Blüten sind weiß, rosa, blau und hellviolett und einzeln, zwittrig, aktinomorph, pentamer.

Diese Pflanze mit einem geraden Stiel und einer Höhe von 60 bis 70 Zentimetern hat Blätter, insbesondere die unteren Blattstiele. Die Blüten zeichnen sich durch einen Durchmesser von etwa vier Zentimetern aus. Sie sind ziemlich robuste Pflanzen und sehr widerstandsfähig gegen Trockenzeiten.

Man kann sagen, dass die Pflanzzeit für Blumen das ganze Jahr über regelmäßig erfolgt.

Aufgrund seiner Schönheit in der Blütezeit ist seine Verwendung im Garten praktisch . Obwohl gesagt werden muss, dass seine Blütenköpfe und Samenkapseln sehr dekorativ sind, auch wenn sie getrocknet sind.

Im Allgemeinen handelt es sich um eine einfach zu züchtende Pflanze . Sie müssen nur in Betracht ziehen, den Boden am Ende des Sommers und am Anfang des Herbstes zu bearbeiten. Sie mögen Kalksteinböden, gut gedüngt und gut entwässert.

Die Samen zeichnen sich durch ihre gastronomische Verwendung im Nahen Osten aus . Die Samen, die für die Vermarktung verwendet werden, können in verschiedenen Farben erhältlich sein, auch gemischt.

Im Sommer ist es widerstandsfähig, wenn es im Freien ist, insbesondere in warmen Gegenden. Es ist notwendig, die Bewässerung moderat zu halten, und sie muss durch Zugabe eines Komposts vorzugsweise vor der Aussaat bezahlt werden.

Seine Vermehrung erfolgt durch Samen im Frühjahr. Die Samen der Pflanze neigen oft dazu, sich selbst zu säen . In diesem Fall müssen wir die sogenannten Samenkapseln sofort entfernen, vorzugsweise bevor sie sich zu öffnen beginnen.

Kultur

Arañuela-Samen wachsen am besten, wenn sie im Boden wachsen. Diese Pflanze, die sich an alle Klimazonen anpasst, benötigt einen Raum in voller Sonne und mit ausgezeichneter Drainage und Feuchtigkeit sowie einen Lehmboden.

In diesem Fall sollten die Samen etwa zwei Zoll tief gepflanzt werden und können im Garten gesät werden. Bei Vögeln und den Auswirkungen der Sonne ist besondere Vorsicht geboten, bis ihre Keimung eintritt und die anfängliche Wachstumsphase verstrichen ist.

Wenn es darum geht, sie im Frühjahr zum Keimen zu bringen, muss das Auftauen des Bodens ausgenutzt werden und es ist lebensfähig. Dazu wird ein spezifischer Test durchgeführt, Sie müssen nur den Boden vom Boden nehmen und wenn er bröckelt, zeigt dies an, dass er sich in optimalen Bedingungen befindet.

Anwendungen

Gut zerkleinerte Nigella Damascena-Samen werden als Gewürz und Ersatz verwendet, beispielsweise für Pfeffer . Sie werden auch zum Brot hinzugefügt.

Seine medizinische Verwendung umfasst die Linderung verschiedener Erkrankungen im Zusammenhang mit Leber, Durchfall, Ausstoß von Gasen und die Förderung der Menstruation bei Frauen. Aufgrund seiner Toxizität ist es jedoch mit Vorsicht einzunehmen.

Die Zusammensetzung der Pflanze enthält Alkaloid und ätherische Öle. Der am häufigsten verwendete Teil sind die Samen und sie müssen in der Herbstsaison gesammelt werden , da sie dann reif sind.

Kurz gesagt, die Pflanze ist so überraschend, dass die gleichen Samen aus dem Vorjahr wieder keimen können, überraschend mit der Schönheit ihrer Blüten .

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba