Sukkulenten

Hawortia (Haworthia Cooperi)

Die Haworthia Cooperi ist eine sehr auffällige Pflanze aus dem südafrikanischen Klima , die sich sicherlich positiv auf ihre Zierverwendung auswirkt. Die besonderen Eigenschaften dieser Pflanze mit rosettenförmigen Blättern bleiben nicht unbemerkt und ziehen sowohl wegen ihrer exotischen Schönheit als auch wegen ihres einzigartigen Aussehens Aufmerksamkeit auf sich.

Wenn Sie einen Bereich des Hauses mit einer Dekoration pflanzlichen Ursprungs hervorheben möchten, ist diese Pflanze die beste Option. Sie sind Pflanzen, die nicht viel Pflege benötigen und im Frühling ihr Aussehen mit ihren besonderen Blüten schmücken. Das beste Accessoire für diese Pflanze ist ein Topf, der seine Qualitäten und Schönheit hervorhebt.

Ursprung

Die Haworthia Cooperi ist eine Pflanzenart, die in der südafrikanischen Familie der Xanthorrhoeaceae der Gattung Haworthia heimisch ist. Sein spezifischer Ursprung liegt in Namibia, Lesotho, Swasiland und Mosambik, der dank des Sommerregens in der südafrikanischen Zone leicht entsteht und sich leicht vermehrt. Der Name wird Pflanzen mit Wurzeln in Form von Zwiebeln oder Knollen radikaler Blätter zugeschrieben. Auf der anderen Seite wird das Beiname Cooperi zu Ehren des Gründers von James Graham Cooper des American Museum of Natural History platziert.

Aussehen und Eigenschaften der Haworthia Cooperi

Die Haworthia Cooperi ist eine mehrjährige, saftige oder saftige Pflanze, dh ihre Blätter sind dick in Form von Rosetten. Sie können zwischen 30 und 40 längliche und lanzettliche Blätter von sehr durchsichtiger hellgrüner Farbe mit konvexer Unterseite und flacher Oberseite haben. Es produziert schöne Blütenstiele, die 20 Zentimeter nicht überschreiten, aus denen 1 cm weißliche Blüten sprießen.

Sie blühen im Frühling bis Sommer mit einem einfachen Blütenstandpendel von etwa 30 cm Länge. Die Blütenblätter sind an den meisten Blütenröhren befestigt . Das Weiß der Blütenblätter hat Grüntöne bis Braun- oder Blaugrün. Das Wachstum dieser Pflanzen ist langsam und die Blätter sind durchscheinend. Diese Funktion lässt Licht durch die Kooperationen und hat ein Muster, das sie attraktiv macht. Wenn sie stark dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, färben sich die Blätter orange.

Anbau und Pflege

Diese Pflanze kann durch Samen, durch Saugnäpfe oder durch Vermehrung der Pflanze gewonnen werden.  Von den beiden Formen ist es relativ einfach, sie zu züchten, und sie erfordern keine extreme Pflege.

Für die Vermehrung mit Samen ist ein Behälter mit einem Durchmesser von 20 cm und einer Tiefe von 5 cm erforderlich. Es sollte Löcher haben und ist mit einer Mischung aus schwarzem Torf und Flusssand im Verhältnis 50-50 gefüllt. Dann wird die Erde angefeuchtet und die Samen werden mit ausreichend Abstand zwischen ihnen verteilt und mit einer Schicht Schwarztorf gipfelt. Der Behälter wird an einem Ort mit indirektem Licht platziert. Nach zwei oder drei Wochen keimt es.

Gehen Sie bei der Aussaat von Haworthia Cooperi durch Vermehrung der Pflanze wie folgt vor. Die Saugnäpfe werden zwischen drei und vier Zentimetern von der Pflanze getrennt und in einzelne Töpfe mit der gleichen Bodenmischung gegeben, die für die Samen verwendet wurde.

Die Töpfe können in Gärten, Terrassen oder Terrassen aufgestellt werden. Wenn sie sich an direktes Sonnenlicht gewöhnen, können sie den ganzen Tag Strahlung ausgesetzt sein. Sie haben kein Problem mit sandigen, sogar felsigen Böden,   und Sie können sogar Perlit, vulkanischen Ton und schwarzen Torf verwenden und dafür sorgen, dass das Land gut entwässert wird.

Die Bewässerung der Pflanze erfolgt im Frühjahr und Sommer zweimal wöchentlich. Es nimmt im Herbst ab und für den Winter, wenn es frostig ist, reicht es aus, sie einmal im Monat zu gießen. Eine wichtige Tatsache ist, dass es immer an der Wurzel und niemals an den Blättern gewässert werden sollte, da es brennen oder verrotten kann. Bei der Bewässerung ist es wichtig zu verstehen, dass das Land umso trockener sein sollte, je wärmer das Klima ist.

Diese Pflanze wächst langsam, aber konstant, es sei denn, die Temperatur liegt unter 15 ° C oder über 35 ° C. Sie benötigt regelmäßig Kompost zwischen der Frühlings- und Sommersaison, niemals Herbst oder Winter. Sie können ein spezielles Produkt für Sukkulenten oder Kakteen wählen. Die niedrigste Temperatur, der die Pflanze standhalten kann, beträgt -3 ° C, und der Schutz vor Hagel ist besonders in jungen Jahren unerlässlich.

Die beste Zeit zum Pflanzen oder Umpflanzen ist spät in der Wintersaison, solange die Frostgefahr vorbei ist. Während es jung ist, wird es alle zwei Jahre transplantiert und wenn es seine endgültige Größe erreicht, wird das Substrat alle drei oder vier Jahre erneuert. Es muss nicht beschnitten werden, nur verwelkte Blätter werden entfernt.

Krankheiten

Die Haworthia Cooperi sind sehr gesunde Pflanzen und verursachen normalerweise keine Probleme, was Schädlinge betrifft. Sie hinterlassen dennoch ein attraktives Futter für Schnecken. Um einen Befall durch diese Mollusken zu vermeiden, die zu unerwünschten Parasiten werden können, können Behälter mit Bier in der Nähe der Pflanzen aufgestellt werden. nur der Geruch wird sie vertreiben.

In Verbindung stehender Artikel: So entfernen Sie Schnecken aus dem Garten oder Obstgarten

Sie können auch eine wirksame Knoblauchinfusion machen. Es reicht aus, vier Knoblauchzehen in zwei Tassen Wasser zu kochen , abzukühlen und in eine Sprühflasche zu geben. Die Flüssigkeit verteilt sich auf der Oberfläche des Substrats (niemals direkt auf der Pflanze) und hält Schnecken und Schnecken fern. Auf der anderen Seite und wenn es vom Baumwollmehlwanze angegriffen wird, ist es ideal, das entsprechende Insektizid anzuwenden.

In heißen Klimazonen wie tropischen ist das Bakterium Erwinia carotobora das Hauptproblem bei Haworthia Cooperi. Wenn es nicht schnell kontrolliert wird, dauert es nur einige Wochen, um die Pflanze zu beseitigen . Dieses Bakterium gelangt in das Wurzelsystem, daher ist es notwendig, wachsam zu sein. Der beste Weg, um die Bakterien loszuwerden, besteht darin, die Wurzeln auszugraben und die Läsionen mit einem glühenden Messer zu schneiden, um sie zu kauterisieren. Die Wurzeln werden dann in eine Chlorlösung gegeben, um sie vollständig zu desinfizieren und eine erneute Ausbreitung zu verhindern.

Gut gepflegt, ist dies eine sehr attraktive Pflanze , die auf dekorativer Ebene hoch geschätzt wird . Seine Größe ist praktisch und ermöglicht es, es in jedem Raum zu platzieren. Die Form der Blätter, die der Textur und der Leuchtkraft hinzugefügt werden, verleihen ihm Eigenschaften, die es praktisch mit jedem dekorativen Stil kompatibel machen. Das Maß an Pflege ist nicht hoch und sie machen immer einen hervorragenden Eindruck.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba