Vorteile und Nachteile

Vor- und Nachteile der Frühjahrs- und Herbstsaat

Für viele Gärtner kann die Entscheidung, Blumen- und Gemüsesamen im Garten zu pflanzen, frustrierend sein. Um zu lernen, wie die wachsenden Bedürfnisse und Anforderungen verschiedener Pflanzentypen besser erfüllt werden können, müssen häufig die örtlichen Gegebenheiten im Garten sorgfältig erforscht und berücksichtigt werden.

Während einige Pflanzen im Frühjahr gut wachsen können, können andere im Herbst gut gedeihen.
Die Wahl der Pflanzzeit kann der wichtigste Faktor sein, der die Ernteerträge im Garten beeinflusst. Die Gründe für das Pflanzen von Samen im Frühjahr und Herbst werden hier diskutiert.

Herbstpflanzungsprofis – Gründe für die Herbstpflanzung

Pflanzen in Klimazonen, die leichter abzukühlen sind . Ungünstige Bedingungen während der Sommersaison können es oft sehr schwierig machen, Pflanzen der kalten Jahreszeit zu züchten. Aus diesem Grund ziehen viele Gärtner in Betracht, im Herbst sowohl im Obstgarten als auch in den jährlichen Blumenbeeten zu pflanzen.

Beispiele für kältetolerante Pflanzen

Durch das Pflanzen im Herbst können die Pflanzen unter optimaleren Wachstumsbedingungen reifen. Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Spinat und Salat sind nur einige Beispiele.
Verbessert das Gesamtwachstum . Andere Gründe für das Pflanzen im Herbst hängen direkt mit den allgemeinen Pflanzenwachstumsgewohnheiten zusammen. Frostresistente einjährige Blüten in einigen Anbaugebieten können auch im Herbst gepflanzt werden. Wenn sie zu diesem Zeitpunkt gepflanzt werden, setzen sich die Blütenpflanzen im Winter und im frühen Frühling fort. Diese Wachstumsphase ermöglicht größere, robustere Pflanzen, bevor sie zu blühen beginnen.

Einige kältetolerante Gräser wie die Kamille profitieren in gleicher Weise auch von der Herbstpflanzung.

Die Samen keimen besser. Die Erzeuger empfehlen aus vielen Gründen, Samen im Herbst zu pflanzen, einschließlich der Leichtigkeit, mit der Samen keimen können. Herbstwetterbedingungen wie erhöhte Niederschläge und kühlere Temperaturen tragen dazu bei, günstige Bedingungen für die Keimung der Samen zu schaffen. Sämlinge können sich auch besser etablieren, wenn die Temperaturen sinken und Insekten mit größerer Wahrscheinlichkeit ohne Stress überleben und sich entwickeln.

Warum im Frühling oder Herbst pflanzen?

Ist natürlich . Der Frühling ist eine Zeit des Neuanfangs, der Fruchtbarkeit, der Geburt und des Wachstums. Die Tage dauern länger, wenn die Sonne näher zu uns kommt und die Erde unter unseren Füßen erwärmt. Die Erwärmung des Bodens und die Frühlingsregen stimulieren die Keimung der ruhenden Samen des letzten Herbstes und neues Leben bricht hervor. Landwirte und Gärtner imitieren natürliche Wachstumszyklen und säen seit Tausenden von Jahren im Frühjahr Samen.
Weitere Optionen und Verfügbarkeit . Während einige Pflanzen lieber im Herbst oder Winter gepflanzt werden, wachsen die meisten Pflanzen im Frühjahr gut und es ist einfacher, Samen oder Setzlinge zu erhalten. Tatsächlich bieten viele Baumschulen, Gartencenter und andere Geschäfte Saatgut oder Saatgutgewinnungsgeräte nur im Frühjahr an. Das

Vermehrungsmaterial aus Gartencentern und Baumschulen ist nach dem Frühjahr ebenfalls tendenziell knapper.
Sie können verlieren, wenn Sie Ihre Pflanzpläne auf den Herbst verschieben.

Mehr Zeit für die Vorbereitung des Gartens Warum im Frühjahr pflanzen? Neben Tradition und Verfügbarkeit gibt uns das Pflanzen im Frühling genügend Zeit, um unsere Blumenbeete richtig vorzubereiten, während die Pflanzen eine lange und angenehme Jahreszeit haben, um vor dem Winter zu wachsen, zu reifen, zu blühen und zu säen.
Kaltes Winterwetter hilft, Schädlinge zu begrenzen . In nördlichen Klimazonen ist das Pflanzen im Herbst aufgrund von Frost und frühem Frost möglicherweise keine Option. Diese Fröste und Gefrierungen töten jedoch Unkraut, Insektenschädlinge und sogar einige Krankheiten ab, sodass wir im Frühjahr einen sauberen Schiefer bekommen.

Saatgut: Frühling oder Herbst?

Während die Entscheidung, mit der Aussaat zu beginnen, je nach Wohnort unterschiedlich sein kann, hat die Aussaat im Herbst und Frühjahr zweifellos Vor- und Nachteile. Indem Sie sich mit den Besonderheiten der Pflanzenwachstumsmuster vertraut machen, können die Erzeuger besser auf die zum Zeitpunkt des Pflanzens benötigte Zeit zugreifen. Zusammen mit der regelmäßigen Gartenpflege belohnt dies Gärtner mit reichlich Gemüsepflanzen und einer Fülle von Frühlings- und Frühsommerblumen, unabhängig davon, wann sie gepflanzt werden.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba