Gemüse

Paprika welkt auf Pflanzen – Was verursacht Pfeffer welk?


Es gibt Zeiten, in denen im Garten nichts richtig läuft, auch wenn Sie hart arbeiten.
Ihre Tomaten sind mit Würmern bedeckt, Ihre Erdbeeren sind mit Mehltau bedeckt, und aus unerklärlichen Gründen haben sich Ihre Paprikaschoten entschlossen, spontan zu verdorren. In einigen Jahren kann man es einfach dem Pech zuschreiben und in der nächsten Saison wieder anfangen, aber wenn Pfefferpflanzen welken, muss man vorsichtig sein – es ist höchstwahrscheinlich Fusarium oder Verticilliose. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über diese schwer zu kontrollierenden Krankheiten.


Warum verdorren meine Pfefferpflanzen?


Manchmal welken Paprikaschoten, weil sie in der Sonne braten, aber wenn die Pflanzen richtig oder sogar reichlich gewässert werden, ist die Ursache wahrscheinlich Pilzwelke.
Pfefferwelke in Pflanzen wird entweder durch Fusariumwelke oder Verticilliumwelke verursacht, aber beide verursachen so ähnliche Symptome, dass eine Unterscheidung häufig eine Laboruntersuchung erfordert.


Während Sie sich fragen, was Pfeffer welk macht, schauen Sie sich die Umgebung genau an.
Bekommen Ihre Paprikaschoten genug Wasser? Gab es in letzter Zeit viele heiße, trockene Winde? Möglicherweise müssen Sie nur Ihre Bewässerung erhöhen.


Wenn Ihre Paprikaschoten plötzlich welken, große gelbe Bereiche entwickeln und abfallen (insbesondere wenn sie an den unteren Blättern beginnen und sich nach oben bewegen), ist Pilzwelke wahrscheinlich der Schuldige.
Spotted Wilt Virus ist eine weniger häufige Ursache für Welke in Pfefferpflanzen, aber wenn die Blätter Ihrer Pflanze mit braunen oder schwarzen Flecken oder ungewöhnlichen gelben Linien oder Kreisen bespritzt sind und sich die Symptome in der Pflanze auf und ab bewegen, ist dies höchstwahrscheinlich die Ursache.


Manchmal können pfefferbakterielle Welken Ihre Pflanzen beeinträchtigen.
Pfefferpflanzen welken und sterben schnell ab, und bei der Inspektion können die inneren Stängel dunkel, wässrig und hohl sein.


Aushärtender Pfeffer welkt in Pflanzen


Leider sind sowohl Pilze als auch Pflanzenviren unheilbar, aber die Präventionsmethoden sind sehr unterschiedlich, so dass eine korrekte Identifizierung unerlässlich ist.
Sobald Sie die Pflanze beseitigt und zerstört haben, müssen Sie bestimmte Vorkehrungen treffen, um zu verhindern, dass sich die Krankheit in der folgenden Saison ausbreitet oder wieder auftritt.


Wildpilze kommen im Boden vor und können dort viele Jahre leben.
Lange Fruchtfolgen können möglicherweise Fusarium- und Verticillium-Krankheitserreger abtöten, aber es wird einige Zeit dauern, bis das Pflanzen am alten Standort wieder sicher ist. Wählen Sie einen neuen Standort für den Garten und halten Sie ihn frei von Pilzen, indem Sie die Entwässerung und Bewässerung nur erhöhen, wenn sich die ersten 2 cm Erde trocken anfühlen.


Das bakterielle Welkenvirus wird von Thripsen übertragen, kleinen Insekten, die sich an das Unkraut um Ihre Pflanzen binden können.
Halten Sie Unkraut abgeschnitten und verwenden Sie nach Möglichkeit reflektierenden Mulch. Für einen kleineren Garten pflanzen bakterielle Welkenvirus-resistente Pfeffersorten wie Heritage, Patriot, Excursion II und Plato; oder Boris Bananenpaprika kann die einfachste Lösung sein.

Publicaciones relacionadas

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba