Gartenarbeit

Klima Argentiniens: [Eigenschaften, Flora, Fauna und Anpassungsfähigkeit]

Wichtige Punkte zum Klima Argentiniens:

  • Was ist? Das Klima Argentiniens ist definiert als die Schwankungen, die im Laufe des Jahres auf dem Territorium des Landes auftreten, und unter Berücksichtigung seiner geografischen Besonderheiten.
  • Wo es sich befindet? Das Klima Argentiniens erstreckt sich über die gesamte Ausdehnung des Landes, das zwischen 38º südlicher Breite und 63º westlicher Länge liegt.
  • Welche Flora überwiegt? Unter den charakteristischsten Arten können wir erwähnen: unter anderem die Patagonische Zypresse, Ceibo, Südliche Walnuss, einige Gräser, Südliche Buche.
  • Welche Fauna überwiegt? Die herausragendsten Arten des Landes sind unter anderem der Puma, der Pampashirsch, der patagonische Nandus, der Glattwal, der Para-Alligator.
  • Wie lang ist Tag und Nacht? Im Winter dauern die Nächte mit maximal 15 Stunden länger als die Tage. Im Sommer dauert der Tag mit maximal 15 Stunden länger.
  • Können Menschen in diesem Klima leben? Ein Großteil des Territoriums Argentiniens bietet die notwendigen und ausreichenden Bedingungen für das menschliche Leben.

Argentinien liegt in Südamerika, ganz in der Nähe des Südpols und hat Küsten, die bis zum Atlantischen Ozean reichen.

Das Klima ist variabel von dem, was im Norden des Landes zu sehen ist, bis zu dem, was im Süden erreicht werden kann, und sogar von Ost nach West.

Als Hauptmerkmal können wir sagen, dass es das ganze Jahr über die Präsenz der 4 Jahreszeiten hat. Möchten Sie wissen, welche Bedingungen in diesem bekannten amerikanischen Land auffallen?

Als nächstes werden wir Ihnen alles erzählen.

Wie ist das Klima in Argentinien?

Das Klima Argentiniens ist definiert als die Schwankungen, die im Laufe des Jahres auf dem Territorium des Landes auftreten, und unter Berücksichtigung seiner geografischen Besonderheiten.

Es kann je nach Gebiet des Landes, in dem Sie sich befinden, in drei Arten unterteilt werden, da es insbesondere bei der Durchreise von Nord nach Süd Unterschiede gibt.

Es hat ziemlich extreme Temperaturbedingungen in jedem Zyklus, also sehr heiße Sommer und ziemlich kalte Winter. Aufgrund seiner Lage um den Äquator liegt seine Wintersaison in der Mitte des Jahres, während der Sommer am Ende des Jahres liegt.

Das heißt, es behält die entgegengesetzte Jahreszeit zu dem bei, was auf der Nordhalbkugel passiert. Argentinien hat ein Gebiet mit einem der kältesten Klimazonen der Erde, nämlich Patagonien, ganz in der Nähe des Südpols.

Wo liegt das Klima Argentiniens geografisch?

Das Klima Argentiniens erstreckt sich über die gesamte Ausdehnung des Landes, das zwischen 38º südlicher Breite und 63º westlicher Länge liegt.Es liegt auf der Südhalbkugel auf dem amerikanischen Kontinent und grenzt fast über seine gesamte Ausdehnung an Chile.

Welche Eigenschaften hat das Klima Argentiniens?

Das argentinische Klima gründet seine Eigenschaften auf dem Subtyp des Klimas, der je nach Region existiert.

Trockenes Klima Argentiniens

Es liegt im Norden und einem Teil des Westens des Landes und hat Bedingungen, die mit konstanten Regenzeiten und Trockengebieten präsentiert werden.

Hier manifestieren sich die Variablen der Bergtrockenheit, der Steppe und der Berge und Felder. Sie besetzen Gebiete wie Mendoza, La Rioja, Salta und San Juan de Jujuy.

Gemäßigtes Klima in Argentinien

Es ist das Klima, das im Zentrum des Landes vorherrscht, wo die Temperaturen durchschnittlich um die 15º C pro Jahr liegen.

In dieser Zone werden die Stationen ohne Störungen erzeugt, obwohl in Richtung der Küstenzone Varianten des gemäßigten ozeanischen Klimas beobachtet werden.

Es ist ein Klima, das eine gute Menge an Niederschlag pro Jahr erhält, besonders in den Teilen in Küstennähe. Es ist unter anderem in ganz Buenos Aires, La Plata, Santa Rosa, Córdoba, Santa Fe präsent.

Kaltes Klima in Argentinien

Es ist derjenige, der im Süden vorherrscht, wo wir bereits das Gebiet von Patagonien vorangetrieben hatten.

Es ist ein Gebiet mit reichlich Regen und starken Winden, mit Schneefall und Frost in den höher gelegenen Teilen.

Welche Flora überwiegt im Klima Argentiniens?

Die Variabilität des Klimas in Argentinien fördert die Entwicklung verschiedener Ökosysteme, in denen jeweils eine bestimmte Anzahl von Pflanzenarten koexistiert.

Die Zahl könnte leicht 10.000 Arten überschreiten, von denen mit tropischen Merkmalen bis hin zu denen des kalten Klimas.

Unter den charakteristischsten können wir erwähnen: die patagonische Zypresse, die Ceibo, die Südnuss, einige Gräser, die Südbuche usw.

Die Paraná -Kiefer ist eine der Pflanzenarten, die aufgrund ihrer ökologischen und ökologischen Bedeutung für das Land gesondert erwähnt werden sollte. Obwohl es eigentlich keine Kiefer ist, ist es Teil des Gleichgewichts der Nation, da es im ganzen Gebiet verbreitet ist.

Heute ist es jedoch bedroht, da die Anzahl der vorhandenen Exemplare deutlich zurückgegangen ist.

Welche Fauna überwiegt im Klima Argentiniens?

Die Tierarten werden auch stark von den Auswirkungen des Klimas in jedem Raum beeinflusst.

Tatsächlich wurden Säugetierarten, Vögel, Reptilien, Amphibien, Fische und natürlich auch bestimmte exotische Tiere gezählt.

Es gibt einige Tierarten, die nur unter den Bedingungen, die Argentinien und die umliegenden Gebiete bieten, in der Lage sind, ihr Leben zu entfalten.

Die herausragendsten Arten sind unter anderem: der Puma, der Pampashirsch, der patagonische Nandus, der Glattwal, der Para-Alligator. Tatsächlich wurde der Glattwal von den Behörden zum nationalen Naturdenkmal erklärt und ist vor dem Aussterben geschützt.

Wie lang sind Tag und Nacht im Klima Argentiniens?

Tag und Nacht werden durch die Ankunft der Sonnenwenden beeinflusst, die Sommer und Winter definieren.

Im Winter, wie es auf der Nordhalbkugel der Fall ist, dauern die Nächte mit maximal 15 Stunden länger als die Tage.

Im Sommer tritt ein ähnliches Ereignis auf, aber umgekehrt, dh der Tag dauert mit maximal 15 Stunden länger.

Können Menschen im Klima Argentiniens leben?

Der größte Teil des Territoriums Argentiniens bietet die notwendigen und ausreichenden Bedingungen für das menschliche Leben.

Der äußerste Süden würde in dieser Hinsicht am unwirtlichsten, da die Durchschnittstemperaturen normalerweise sehr niedrig sind, was menschliche Aktivitäten erschwert.

Allerdings müssen wir bedenken, dass Argentinien ein Land mit einer großen Viehwirtschaft ist. Dies konnte festgestellt werden, weil die klimatischen Bedingungen für die Zucht geeignet sind.

Argentinien ist ein Land, das gute klimatische Bedingungen für das menschliche Leben bietet, mit der Präsenz der 4 Jahreszeiten. Auch in Gegenden mit kalten und trockenen Wintern und heißen Sommern ist eine schnelle Anpassung an diese Veränderungen möglich.

Seine Lage mit einer großen Küstenlinie am Atlantischen Ozean macht es vielen Faktoren leicht, seine klimatische Struktur zu verändern. Daher kann nicht gesagt werden, dass es ein einziges vorherrschendes Klima von Nord nach Süd gibt, sondern dass sie sich nach all diesen Elementen entwickeln.

Bibliographische Referenzen

Vielleicht interessiert Sie auch:

zusammenhängende Posts

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba