Gartenarbeit

Polarklima: [Eigenschaften, Flora, Fauna und Anpassungsfähigkeit]

Wichtige Punkte zum Polarklima:

  • Was ist? Das Polarklima ist eine Manifestation, die durch die ewige Kälte erzeugt wird, die 365 Tage im Jahr bedeckt, obwohl es zu bestimmten Zeiten die Temperatur etwas zu erhöhen scheint.
  • Wo es sich befindet? Das Polarklima manifestiert sich sehr nahe an den Polen, wo die Sonnenstrahlen wenig Intensität haben und die Umgebungswärme reduzieren.
  • Welche Flora überwiegt? Im Allgemeinen handelt es sich um kleine Pflanzen, sowohl in der Größe als auch in der Form der Blätter, wobei einige Büsche hervorstechen, vor allem aber Flechten und Moose.
  • Welche Fauna überwiegt? Die herausragendste Darstellung ist der Eisbär. Andere Tiere, die man sehen kann, sind Wale, Rentiere, Polarfüchse, Polarhasen, Robben, Polarwölfe und Pinguine.
  • Wie lang ist Tag und Nacht? In diesem Klima haben wir Tage, an denen es bis zu 24 Stunden lang Nacht ist, und selbst am Pol kann es bis zu 6 Monate ununterbrochen dauern.
  • Können Menschen in diesem Klima leben? Menschliches Leben im Polarklima ist sehr selten, da die Temperaturen die Anpassung erschweren.

Knochen – eisige Kälte ist die kürzeste und genaueste Beschreibung, die wir Ihnen für Polarwetter geben können.

Es ist ein fast unwirtliches Klima, in dem der Winter ¾ des Jahres einnimmt und der Sommer fast eine Illusion ist. Die Manifestation der Kälte kommt nicht nur bei Minusgraden, sondern wird durch starke und anhaltende Fröste unterstützt.

Wir haben noch viel mehr über dieses Klima zu sagen, und wenn Sie diesen Beitrag lesen, können Sie sich in die intensive Kälte begeben, die Ihnen das Polarklima bietet. Melden Sie sich an?

Was ist Polarklima?

Das Polarklima ist eine Manifestation, die durch beständige Kälte erzeugt wird, die die 365 Tage des Jahres bedeckt, obwohl es zu bestimmten Zeiten die Temperatur etwas zu erhöhen scheint.

In diesen Tagen sprechen wir von „Sommer“. Eine thermische Illusion, die bei vielen Gelegenheiten 0º C nicht überschreitet.

Das Polarklima ist charakteristisch und die meisten von uns haben es schon einmal durch eine Fernsehsendung oder einen Film gesehen. Der Grund dafür ist, dass es selbst unter diesen Bedingungen eine interessante Artenvielfalt zu entdecken gibt, insbesondere in Bezug auf die Fauna.

Wo liegt das Polarklima geografisch?

Das Polarklima manifestiert sich sehr nahe an den Polen, wo die Sonnenstrahlen wenig Intensität haben und die Umgebungswärme reduzieren.

Außerhalb der Pole kann es an einigen Stellen in großer Höhe auftreten, wie z. B. auf den höchsten Gipfeln des Himalaya und der Anden.

Diese scheinbare Begrenzung des Territoriums ist jedoch nicht wirklich der Fall, da Schätzungen zufolge allein das Polarklima bis zu 20% des Territoriums der Erde einnimmt.

Welche Eigenschaften hat das Polarklima?

Was das Polarklima charakterisiert, ist im Folgenden zusammengefasst:

  1. Temperaturen: Sie sind das ganze Jahr über kalt, fallen unter 0 ° C und erreichen manchmal Punkte von bis zu -50 ° C. Der Durchschnitt liegt jedoch bei etwa -30 ° C. Normalerweise überschreitet er 10 ° C nicht.
  2. Winter: Er manifestiert sich fast das ganze Jahr über, mit einer Dauer von ungefähr 9 Monaten. Es ist roh, mit starken Frösten.
  3. Sommer: Es ist utopisch, weil es nicht wirklich heiß ist. Was passiert ist, dass aufgrund der Bewegung des Planeten die Umwelteinflüsse modifiziert werden und die Temperatur tendenziell etwas ansteigt, aber in einigen Fällen 0 ° C überschreitet.
  4. Niederschläge: Sie treten fast das ganze Jahr über auf, aber in Form von Schnee, da die Temperaturen flüssige Regenfälle verhindern. In jedem Fall sind sie von geringer Intensität, überschreiten also 200 mm pro Jahr nicht.
  5. Winde: Sie sind Manifestationen, die häufig an Sommertagen auftreten. Im Winter bleiben diese ruhig. Je nach Bedingungen können Schneestürme auftreten.
  6. Feuchtigkeit: Sie existiert nicht in diesem Klima, das in seiner Gesamtheit trocken ist.

Welche Flora überwiegt im Polarklima?

Sie ist sehr charakteristisch für diesen Bereich, da sie widrigen Wachstumsbedingungen standhalten muss und das macht sich vor allem an lichtreicheren Tagen bemerkbar.

Im Allgemeinen handelt es sich um kleine Pflanzen, sowohl in der Größe als auch in der Form der Blätter, wobei einige Büsche hervorstechen, vor allem aber Flechten und Moose.

Natürlich wird all dieses Wachstum früher oder später mit dem Eintreffen des Frosts beeinträchtigt.

Welche Fauna überwiegt im Polarklima?

Die Vielfalt der Fauna des Polarklimas ist durch die widrigen Lebensbedingungen im Allgemeinen begrenzt.

Aufgrund eines Systems der Anpassungsfähigkeit haben sich jedoch einige Arten etabliert, die die ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen, um sich selbst zu ernähren.

Die herausragendste Darstellung ist der Eisbär, der sich von Fischen ernährt, die er in den fast zugefrorenen Gewässern selbst fängt.

Andere Tiere, die man sehen kann, sind Wale, Rentiere, Polarfüchse, Polarhasen, Robben, Polarwölfe und Pinguine.Diese Tiere können unter diesen Bedingungen leben, weil sie eine fetthaltige Haut haben, die es ihnen ermöglicht, innen warm zu bleiben.

Außerdem haben sie starke Beine entwickelt, mit denen sie sich auf Schnee und Fell fortbewegen können, um sich zu bedecken. Wenn extreme Kälte eintrifft, wandern die Arten, die eine Chance haben, in wärmere Gebiete, um zurückzukehren, wenn sich alles bessert.

Wie lang sind Tag und Nacht im Polarklima?

Eine der interessantesten Manifestationen in Bezug auf die Länge von Tag und Nacht ist das Polarklima.

In diesem haben wir Tage, an denen es bis zu 24 Stunden hintereinander nachts ist, und selbst in der Pole kann es bis zu 6 Monate ununterbrochen umfassen.

Im Allgemeinen dringen die Sonnenstrahlen nicht direkt ein, wie es zu manchen Jahreszeiten im Rest der Welt oft der Fall ist, was einen Temperaturanstieg verhindert. Ein ähnlicher Fall tritt bei Tagen auf, wobei der Polarkreis einen 24-Stunden-Tag mit Licht hat, das es ermöglicht, durch den Horizont zu sehen.

Diese Bedingungen gelten nicht in Gebieten, in denen Polarklima erzeugt wird, sich aber nicht in der Nähe der Pole befinden, wie z. B. in den Anden.

Können Menschen im Polarklima leben?

Menschliches Leben im Polarklima ist sehr selten, weil die Temperaturen die Anpassung erschweren.

Es gibt bestimmte Einrichtungen, die wissenschaftlichen und Forschungszwecken dienen.

Aber das Normale ist, dass die Leute, die dort arbeiten, nicht lange Zeit dort verbringen. Ein ähnlicher Fall tritt bei den Gipfeln der Berge auf, zu denen Kletterer es geschafft haben, zu klettern, aber sie bleiben nicht, um zu leben.

In den Gebieten in der Nähe des Nordpols ist es heute möglich, einige Gemeinschaften zu finden. Am Südpol sind die Bedingungen jedoch stärker und diese Szenarien treten nicht auf.

Das Polarklima ist intensiv, kalt, komplex und notwendig. Seine Existenz reagiert auf die Form der Erde und die Art und Weise, wie die Sonnenstrahlen auf sie einwirken. Aufgrund seiner Lage ist der Nordpol tendenziell etwas milder als der Südpol, sodass die Flora und Fauna abwechslungsreicher ist.

Bibliographische Referenzen

Vielleicht interessiert Sie auch:

zusammenhängende Posts

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba